Artenförderung: Flussseeschwalbe

Artenförderung: Flussseeschwalbe

 

Die Flussseeschwalbe ist heute in der Schweiz auf künstliche Nisthilfen angewiesen, die allermeisten Paare brüten auf Kunstflossen. Seit Mitte der achtziger Jahre betreut der TVS Brutflosse auf dem Nussbaumer- und Hüttwilersee, der Bestand hat erfreulicherweise zugenommen, so dass jährlich 15-20 Jungvögel ausfliegen.  Der Thurgau weist einen grossen Anteil der gesamtschweizerischen Population auf.

Gefährdung: Ohne intensive Betreuung der Nisthilfen würde der Brutbestand im Thurgau wie in der ganzen Schweiz zusammenbrechen.

Ziele: Unterhalt und Betreuung der Koloniestandorte gewährleisten, eventuell Gründung einer weiterer Kolonie.

Fakten Flussseeschwalbe

Bestand in der Schweiz (Paare)
503 – 695 (Stand 2008-2012) 
Zugverhalten
Standvogel und Langstrecken-Zieher
Tag-/
Nachtzieher

Tag- und Nachtzieher 
Länge (cm)
34-37
Flussseeschwalbe

Flussseeschwalbe

Spannweite (cm)
70-80
Gewicht (g)
90-150
Brutort
Boden
Nahrung
Fische
Vogelgruppe
Seeschwalbe

Lebensraum
Seen, Fliessgewässer

   

 

Kommentare sind geschlossen