Aufruf zur Lachmöwen-Schlafplatzzählung vom 06.02.2021

Die Vogelwarte Sempach sucht Personen, die sich am 6. Februar 2021 (aufgrund den Witterungsbedingungen verschoben vom 30.01.2021) an der Lachmöwen-Schlafplatzzählung (Raum Bodensee) beteiligen. Insbesondere in den Regionen von Arbon, Altnau sowie Güttingen werden noch Freiwillige gesucht.

Informationen:

In Mitteleuropa nehmen die Bestände der Lachmöwe stark ab. Ziel der Schlafplatzzählung ist es, eine realistische Schätzung der Winterbestände dieser Art in der Schweiz zu erhalten. Tagsüber halten sich Lachmöwen oft abseits der Gewässer auf. Deshalb sind die aus den Wasservogelzählungen resultierenden Zahlen an vielen Gewässern vermutlich zu tief. Die letzten Schlafplatzzählungen liegen bereits weit zurück, denn sie datieren aus den Jahren 2005 (Genfersee) respektive 1979 (Deutschschweiz).

Aufgrund der hohen Mobilität der Tiere („heute hier, morgen dort“) sind verlässliche Angaben nur durch eine tatsächliche Synchronerfassung der Schlafplätze zu erhalten. Die Zählung soll daher an allen Gewässern am Abend des 06.02.2021 erfolgen. Spätestens eine Stunde vor Sonnenuntergang (Zürich: 17:24) sollte mit der Zählung begonnen werden. Wenn möglich soll die Anzahl Lachmöwen halbstündlich sowie nach der letzten Zählung notiert werden. Bewährt hat sich das Zählen in 3er, 5er oder 10er Trupps. Der Zeitaufwand für die Zählung dürfte an den meisten Standorten rund 2 Stunden betragen. Bei schlechtem Wetter werden wir die Zählung regional oder gesamtschweizerisch um eine Woche auf den 6. Februar 2021 verschieben.

Weitere Angaben finden Sie im Informationsblatt der Vogelwarte Sempach.

Interessiert? Melden Sie sich bitte baldmöglichst bei Heiko Hörster, Tel. 079 326 93 49 oder eMail heiko.hoerster@me.com