Neuntöter – Vogel des Jahres 2020 von BirdLife Schweiz

Neuntöter - Vogel des Jahres 2020

Neuntöter, Vogel des Jahres 2020 (Foto: Aleksander Bołbot, 123rf.de)

Der Neuntöter, Vogel des Jahres 2020 von BirdLife Schweiz, braucht ein Netz von Hecken als Brutplatz und von mageren Standorten mit vielen Insekten für die Nahrungssuche. Wegen der intensivierten Nutzung des Landwirtschaftslandes haben sich seine Bestände in der Schweiz in den letzten zwanzig Jahren halbiert. Um den kleinen Würgers zu fördern, sind Kerngebiete mit ausgedehnten naturnahen Lebensräumen nötig mit grösseren Neuntöter-Vorkommen. Dazwischen braucht es Vernetzungsgebiete mit Würger-Paaren, welche die Verbindung zwischen den grösseren Beständen garantieren. Kerngebiete und Vernetzungsgebiete müssen zusammen wieder überlebensfähige Neuntöter-Populationen sichern. 

Der Neuntöter ist deshalb ein guter Botschafter für die Ökologische Infrastruktur. Jedes Paar braucht ein Netz von Brutplatz und Nahrungsgebiet. Um eine ganze Neuntöter-Population zu erhalten, müssen diese Elemente netzartig über die Landschaft verteilt sein mit Kerngebiete und Vernetzungsgebieten. Und für den Langstreckenzieher muss das Netz geeigneter und sicherer Lebensräume bis nach Südafrika reichen. Bereits 2012 hat der Bundesrat beschlossen, für die Sicherung und Stärkung der Biodiversität eine Ökologische Infrastruktur einzurichten. Nun sollen endlich Taten folgen. Die Ökologische Infrastruktur aus Kerngebieten und Vernetzungsgebiete für die unterschiedlichsten Arten ist entscheidend, wenn der massive Biodiversitätsverlust in unserem Land endlich gestoppt werden soll. Die neue BirdLife-Kampagne 2020-2024 ist deshalb der Ökologischen Infrastruktur gewidmet. Jede geeignete Fläche, die sich als Lebensraum für den Neuntöter und all die anderen Arten sichern lässt, ist ein Beitrag dazu.
Quelle: BirdLife.ch