Arten- förderung: Alpen-/ Mauersegler

Mauersegler
Mauersegler (Foto: BirdLife.ch)

Die Bestände dieser Arten sollen bei uns mit Hilfe dieses Projekts gesichert und gefördert werden. Die Mauersegler oder ‚Spyren’, wie sie auch genannt werden, sind noch in vielen Städten und Dörfern heimisch. Dies soll so bleiben, deshalb führte der Thurgauer Vogelschutz TVS im Frühling 2005 das Artenförderungsprogramm Mauersegler durch. Im ganzen Kanton zählten um die 80 VogelschützerInnen die Niststandorte und Anzahl Brutpaare.

Gefährdung: Die Bestände nehmen tendenziell ab, Niststandorte können durch Hausrenovationen verschwinden, bevor sie bekannt waren.

Fakten Mauersegler

Bestand in der Schweiz: 40’000 – 60’000 Paare (Stand 2013 – 2016)

Zugverhalten: Langstreckenzieher

Tag-/Nachtzieher: Tag- und Nachtzieher

Länge: 16 – 17 cm

Spannweite: 40 – 44 cm

Gewicht: 36 – 50 g

Brutort: Gebäude

Nahrung: Insekten, Spinnen

Vogelgruppe: Segler

Lebensraum: Siedlungen

Rote Liste: potentiell gefährdet

Fakten Alpensegler

Bestand in der Schweiz: 1’800 – 2300 Paare (Stand 2013 – 2016)

Zugverhalten: Langstreckenzieher

Tag-/Nachtzieher: Tag- und Nachtzieher

Länge: 20 – 23 cm

Spannweite: 51 – 58 cm

Gewicht: 80 – 120 g

Brutort: Gebäude, Felsnischen

Nahrung: Insekten, Spinnen

Vogelgruppe: Segler

Lebensraum: Siedlungen, Felsen

Rote Liste: potentiell gefährdet

Scroll to Top